Der neue Personalausweis

Fernsignaturen mit der Online-Ausweisfunktion

Seit 1. Juli 2016 gilt in allen Mitgliedsstaaten der EU die Verordnung (EU) Nr. 910/2014 über "elektronische Identifizierung und Vertrauensdienste für elektronische Transaktionen im Binnenmarkt", kurz eIDAS-Verordnung , mit welcher einheitliche Rahmenbedingungen für die grenzüberschreitende Nutzung elektronischer Identifizierungsmittel und Vertrauensdienste geschaffen werden.

Detaillierte Informationen über die eIDAS Verordnung und die bereits erfolgte Notifizierung der Online-Ausweisfunktion des Personalausweises und elektronischen Aufenthaltstitels finden Sie hier .

Die Umsetzung der Verordnung hat u. a. zur Folge, dass eine qualifizierte elektronische Signatur, die von einer Bürgerin oder einem Bürger eines EU-Mitgliedsstaats erstellt wird, in allen Mitgliedsstaaten die gleiche Rechtswirkung entfaltet, wie eine handschriftliche Unterschrift in dem betreffenden Staat.
Erstmalig ist also eine europaweite grenzüberschreitende elektronische Kommunikation in rechtsverbindlicher Form möglich.

Kartenbasierte Signaturen

Die bisherige technische Umsetzung der qualifizierten elektronischen Signatur basiert auf dem Einsatz von Signaturkarten.
Die Sicherheit des Verfahrens wird durch die Signaturkarte sowie eine Zwei-Faktor-Authentifizierung bei der Signaturerstellung realisiert: Der private Schlüssel auf der Signaturkarte wird vor unbefugten Zugriffen geschützt und seine Verwendung ist nur in Verbindung mit den Authentifizierungsfaktoren Wissen (PIN) und Besitz (Signaturkarte) möglich.

Fernsignaturen

Die eIDAS-Verordnung bietet jetzt die Möglichkeit der sogenannten Fernsignatur, die bisher in Deutschland nicht möglich war.

Bei der Fernsignatur wird eine qualifizierte elektronische Signatur nicht mehr mit einer Signaturkarte erstellt, sondern von einem qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter im Auftrag der unterzeichnenden Person.
Der Vorteil des neuen Verfahrens liegt darin, dass keine zusätzliche technische Ausstattung (Signaturkarte, Lesegerät) für das Erstellen einer qualifizierten elektronischen Signatur benötigt wird. Die unterzeichnende Person muss dafür gegenüber dem Vertrauensdiensteanbieter ihre Identität sicher nachweisen.

"On-the-Fly" Signatur mit der Online-Ausweisfunktion

Für die Fernsignatur mit Hilfe der Online-Ausweisfunktion kann z. B. ein geeignetes Mobiltelefon mit NFC-Schnittstelle als "Kartenleser" für den elektronischen Identitätsnachweis verwendet werden. Dadurch wird die rechtsgültige elektronische Unterschrift mit dem Mobiltelefon (mobile Signatur) möglich.
Als Alleinstellungsmerkmal gegenüber anderen Verfahren, die eine Identifizierung (zur Ausstellung eines qualifizierten elektronischen Signatur-Zertifikates) oder eine Authentisierung (zur Autorisierung der Signaturerstellung durch den Vertrauensdiensteanbieter) als getrennte Vorgänge umsetzen, erlaubt die Online-Ausweisfunktion darüber hinaus, diese beiden Funktionen in einem Schritt zusammenzufassen.

Mit der Online-Ausweisfunktion ist eine sogenannte "On-The-Fly" Signatur möglich, bei der die unterzeichnende Person ohne vorherige Registrierung bei einem Vertrauensdiensteanbieter anlassbezogen und ad-hoc eine qualifizierte elektronische Signatur erstellt.

Dieses "1-Schritt-Verfahren" ist besonders für Personen attraktiv, die nur gelegentlich elektronische Signaturen erstellen möchten.

Das Verfahren erfüllt alle Anforderungen für qualifizierte elektronische Signaturen gemäß der eIDAS-Verordnung sowie alle Anforderungen an den Vertrauensdiensteanbieter.

Schematischer Ablauf der "On-The-Fly" Signatur Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik

Stand der Umsetzung

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) führt derzeit ein Pilot-Projekt durch, mit dem prototypische Umsetzung eines Fernsignaturverfahrens anhand der eID-Funktion realisiert werden soll.

Ein entsprechendes Konzept wurde an alle bei der Bundesnetzagentur gelisteten qualifizierten Vertrauensdiensteanbieter versendet.

Bei Interesse an der Umsetzung des Verfahrens sowie an dem Konzept, senden Sie bitte eine E-Mail an diese Adresse .

Zusatzinformationen