Der neue Personalausweis

Sicherheitstechnologien der Online-Ausweisfunktion

Die Sicherheitstechnologien, die Ihre Daten auf dem Chip des Personalausweises vor unberechtigtem Zugriff schützen, sind auf höchstem technischen Niveau.

  • Die verwendeten Protokolle und Mechanismen haben sich gegen alle Angriffsversuche bewährt. Sie sind international anerkannt und etabliert.
  • Alle Daten werden vom Ausweis bis zum Diensteanbieter verschlüsselt übertragen (sog. Ende-zu-Ende-Verschlüsselung).
  • Die eingesetzten Komponenten werden nach den Vorgaben und Technischen Richtlinien des BSI entwickelt und geprüft.

Voraussetzungen für eine Übertragung der Daten auf dem Chip

Zum Schutz Ihrer Daten ist eine Übertragung vom Chip nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich:

  • Im Gegensatz zu einfachen Funkchips, wie sie z. B. in Schlüsselkarten oder Skipässen verwendet werden, ist der Personalausweis nur mit einem gültigen Berechtigungszertifikat auslesbar. Ein unbemerktes Auslesen ist nicht möglich.
  • Vor jeder Datenübermittlung prüft der Ausweis, ob ein gültiges Berechtigungszertifikat vorliegt, also dem Anfragenden Ihre Daten übermittelt werden dürfen.
  • Ihre persönlichen Daten werden nur übermittelt, wenn Sie Ihre sechsstellige PIN eingeben.
  • Alle Informationen und Übertragungen sind mit international etablierten technischen Verfahren (Verschlüsselung und Signatur) sicher geschützt.

Mehr zu den technischen Protokollen und Verfahren, die den Datenschutz, die Datensicherheit sowie den Zugriffsschutz gewährleisten, erfahren Sie auch

Zusatzinformationen